Archive for January, 2008

“Ahmads krig”

30. January 2008

In Morgenbladet Nr. 4 2008, Seite 16-17 erschien ein Artikel über Ahmad aus dem Libanon, der in den Irak fuhr um Märtyrer zu werden. Er kam ohne Beine zurück.

Und was schreibt Tobias Havmand, Morgenbladets Mann in Beirut dazu?

“Selv mistet Ahmad begge bena fra knærne og ned. Etter at han var blitt lappet sammen, ble han satt på et fly hjem til Libanon. […] Han har ennå ikke fått ordentlige proteser, og har heller ikke råd til å kjøpe noen mens han venter. Han har verken fått hjelp fra amerikanerne eller dem som overtalte ham til å dra til Irak.”

“Ahmad hat beide Beine abwärts der Knie verloren. Nachdem man ihn zusammengeflickt hat, wurde er in ein Flugzeug nach Hause in den Libanon gesetzt. […] Er hat immer noch keine ordentlichen Protesen und auch nicht die finanziellen Möglichkeiten sich solche zu kaufen während er wartet. Er hat weder von den Amerikanern [sic!] noch von den Leuten, die ihn überredet haben in den Irak zu fahren Hilfe erhalten.”

Die bösen Amerikaner: Erst flicken sie den Terroristen wieder zusammen, dann lassen sie ihn gehen und dann sind sie auch noch so unmenschlich, ihm nicht jeden Monat einen Scheck in den Libanon zu schicken.Im gleichen Artikel steht:

“Qud-området var fullt av iranske krigere, det var kanskje 10 000 av dem.”

“Die Gegend um Qud war voll von iranischen Kriegern, es waren vielleicht 10 000 von ihnen.”

Wie wäre es mit weltweiten Demonstrationen gegen die Einmischung des Iran in die Angelegenheiten eines wieder souveränen Staates? Oder Demonstrationen gegen die iranische Invasion in den Irak? Das ist doch bestimmt “völkerrechtswidrig”!

Advertisements

Schon wieder ein Fall von Kindstötung

7. January 2008

Wie heute bekannt wurde gibt es einen neuen Fall von Kindstötung. Dieses Mal im bisher von derartigen Fällen verschonten Freistaat Bayern, in Nürnberg.

Wie dpa meldete teilte der Tiergarten Nürnberg mit, daß die zwei Jungtiere der Eisbärdame Vilma nicht mehr auffindbar seien. Man geht davon aus, daß die Babys tot sind. Dies ist ein weiterer Fall, der die Bundesrepublik erschüttert. Neu dabei ist die Brutalität mit der die Kindsmutter vorging:

Vermutlich fraß sie ihre Babys einfach auf.

Schon werden Rufe laut, vorsorgliche Amtsarztuntersuchungen für alle Jungtiere einzuführen. Auch über eine ständige psychologische Begleitung der Eltern wird laut nachgedacht.

Parteichef Huber, fordert angesichts des Migrationshintergrunds der meisten Tiere eine strengere Handhabung der Abschiebepraxis.

 

“Klage gegen “alle Juden” geplant”

7. January 2008

Das Jahr hörte vielversprechend auf. Viel versprechend für das kommende Jahr.

Denn: Ägyptische Juristen bereiten den größten Prozess aller Zeiten vor. Angeklagt werden “alle Juden der Welt”. Und angeklagt werden sie, weil vor mehr als fast 6000 Jahren die Juden, als sie aus der ägyptische Sklaverei flohen 320 Tonnen Gold gestohlen haben sollen. Das würden “historische und religiöse [sic!] Quellen” beweisen.

Momentan zerbrechen sich die Schmoks allerdings noch den Kopf darüber, wie …. ja eben… wie sie das Problem der Verjährung umgehen können. Tja, das wird schwierig bei 6000 Jahren.